Austausch Spanien

2017 Deutsche und Spanier
Kurz vor den Osterferien wurde es für die Klasse 9 S ernst: Abflug nach Spanien, Beginn des Madrid-Austauschs am 29. März. In den vielen Stunden des Vorbereitens im Unterricht, z.B. durch interkulturelle Übungen oder praktischen Rollenspielen sowie reger Online-Kommunikation mit dem Austauschpartner, war die Spannung immer weiter gestiegen. Jetzt nur noch die Koffer auf dem Gepäckband des Hauptstadt-Flughafens abholen und dann auf in das Abenteuer Gastfamilie!

2017 Flughafen MadridDie nun folgende Woche hatte einiges zu bieten: Viele sympathische junge Spanier kennen lernen, die Schule vor Ort erkunden, neues Essen ausprobieren, lange Spaziergänge durch Madrid und später auch Toledo absolvieren, Sehenswürdigkeiten entdecken, spanische Geschichte umsetzen (am Beispiel der Bürgerkriegskritik von Picassos „Guernica“), Churros-Cafés suchen und mit wenig Schlaf überleben.2017 Freizeitpark bei Coslada

In ihren Familien konnten unsere Schüler den veränderten Tagesrhythmus am eigenen Leib erfahren. So beginnt die Schule erst um 8:30 Uhr und dauert bis 14:20 Uhr. Solange ist Durchhalten mit Bocadillos angesagt. Gegen 15 Uhr gibt es ein kleines Mittagessen zuhause, das eigentliche Essen findet erst abends gegen 22 Uhr statt. Die kurzen Nächten werden durch die erhöhte Zufuhr von Sonnenenergie am Tag locker wieder wett gemacht…2017 Plaza Mayor in Madrid

2017 Puerta del Sol in Madrid